Angebote zu "Best" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Football-Styler
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Um was geht es eigentlich im Fußball? Gute Frage. Die einen werden sagen: Taktik. Die anderen werden sagen: Kampf. Wieder andere werden sagen: Die Viererkette ist Mittel zum Zweck, um Pressing spielen zu können - oder so ähnlich. Reinaldo Coddou H. und Thomas Lötz sind der Meinung, dass Fußball immer auch eine Frage des Stils ist. In ihrem neuen Buch The Style of Football laden die beiden Fußballfreunde den Leser und Betrachter auf eine Zeitreise durch die Ära der großen Styler des Fußballs ein. Jene Typen, die dem Fußball abseits des Rasengevierts eine zweite Dimension hinzufügten: Wichtig war forthin nicht mehr nur "aufm Platz", sondern mindestens genauso wichtig war, wie der Anzug saß und in welchem Club man nach dem Heimsieg ausging. Begonnen hat diese Ära zweifelsohne mit dem Nordiren George Best (R.I.P.), heute heißen die globalen Stilikonen David Beckham oder Cristiano Ronaldo - und in den Jahren dazwischen ist jede Menge Platz für schicke Sportwagen, fesche Girls und harte Drinks. Und wenn manchmal auch ein schlimmer Pelzmantel oder ein aus der Zeit fallender Haarschnitt herausgekommen ist - geschenkt und gerne auch für dieses Buch genommen. Stil ist am Ende ja immer auch eine Frage des Geschmacks.

Anbieter: buecher
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Football-Styler
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Um was geht es eigentlich im Fußball? Gute Frage. Die einen werden sagen: Taktik. Die anderen werden sagen: Kampf. Wieder andere werden sagen: Die Viererkette ist Mittel zum Zweck, um Pressing spielen zu können – oder so ähnlich. Thomas Lötz ist der Meinung, dass Fußball immer auch eine Frage des Stils ist. In "Football Styler" lädt er den Leser und Betrachter auf eine Zeitreise durch die Ära der großen Ästheten des Fußballs ein. Jene Typen, die dem Fußball abseits des Rasengevierts eine zweite Dimension hinzufügten: Wichtig war forthin nicht mehr nur „aufm Platz“, sondern mindestens genauso wichtig war, wie der Anzug saß, welche Automarke man fuhr und in welchem Club man nach dem Heimsieg ausging. Begonnen hat diese Ära zweifelsohne mit dem Nordiren George Best (R.I.P.), heute heißen die globalen Stilikonen David Beckham oder Cristiano Ronaldo – und in den Jahren dazwischen ist jede Menge Platz für schicke Sportwagen, fesche Girls und harte Drinks. Und wenn manchmal auf den von Reinaldo Coddou H. ausgesuchten Motiven auch ein schlimmer Pelzmantel oder ein aus der Zeit fallender Haarschnitt herausgekommen ist – geschenkt und gerne auch für dieses Buch genommen. Stil ist am Ende ja immer auch eine Frage des Geschmacks.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Football Styler
20,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Um was geht es eigentlich im Fußball? Gute Frage. Die einen werden sagen: Taktik. Die anderen werden sagen: Kampf. Wieder andere werden sagen: Die Viererkette ist Mittel zum Zweck, um Pressing spielen zu können – oder so ähnlich. Thomas Lötz ist der Meinung, dass Fußball immer auch eine Frage des Stils ist. In 'Football Styler' lädt er den Leser und Betrachter auf eine Zeitreise durch die Ära der großen Ästheten des Fußballs ein. Jene Typen, die dem Fußball abseits des Rasengevierts eine zweite Dimension hinzufügten: Wichtig war forthin nicht mehr nur „aufm Platz“, sondern mindestens genauso wichtig war, wie der Anzug saß, welche Automarke man fuhr und in welchem Club man nach dem Heimsieg ausging. Begonnen hat diese Ära zweifelsohne mit dem Nordiren George Best (R.I.P.), heute heißen die globalen Stilikonen David Beckham oder Cristiano Ronaldo – und in den Jahren dazwischen ist jede Menge Platz für schicke Sportwagen, fesche Girls und harte Drinks. Und wenn manchmal auf den von Reinaldo Coddou H. ausgesuchten Motiven auch ein schlimmer Pelzmantel oder ein aus der Zeit fallender Haarschnitt herausgekommen ist – geschenkt und gerne auch für dieses Buch genommen. Stil ist am Ende ja immer auch eine Frage des Geschmacks.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Real Madrid - Die Marke ist größer als der spor...
15,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Sport - Sportsoziologie, Note: 2,0, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (Gesellschaftswissenschaften), Veranstaltung: Geld und Tore: Über die Folgen der Kommerzialisierung im Fussball , Sprache: Deutsch, Abstract: Real Madrid ist einer der größten und erfolgreichsten Fussballclubs aller Zeiten. Jahr für Jahr verpflichten sie neue Topstars und präsentieren sich immer wieder als das Maß aller Dinge im Fußball. In früheren Zeiten, als sie der Verein des Königs waren, haben sie den Beinamen 'Die Königlichen' bekommen. Den Anspruch dieses Namen, mit all seinen Glanz und der herausragenden Historie, versuchen sie jedes Jahr aufs Neue zu erfüllen. Der Anspruch an jeden Trainer und jeden Spieler ist es jedes Jahr aufs Neue alle Titel in allen Wettbewerben zu gewinnen und dabei auch noch attraktiven Fussball zu zelebrieren. Dabei scheint es keine finanziellen Grenzen für das Erreichen dieser Ziele zu geben. Real Madrid ist dafür bekannt die teuersten Spieler und Trainer zu verpflichten um am Ende einer Saison die Vorgaben zu erreichen. In den letzten Jahren konnten sie dieses Ziel nicht realisieren. Auf internationaler Ebene ist das Abschneiden von Real Madrid miserabel und auch national konnten lediglich vereinzelt Titel errungen werden. Die Motivation der vorliegenden Arbeit ist es herauszuarbeiten, unter welchen Bedingungen es einem Verein in der Größenordnung von Real Madrid möglich ist, auch ohne nennenswerten sportlichen Erfolg, der Konkurrenz wirtschaftlich voraus zu sein. Der untersuchte Zeitraum ist auf die vergangenen 10 Jahre begrenzt, da 2002 letztmals die UEFA Champions League gewonnen werden konnte. Zunächst wird das sportliche Abschneiden des Klubs untersucht. Die Einordnung der Resultate findet dabei im Kontext des vereinseigenen Anspruchs und der Ehrung als 'Best Club of the 20th century' durch die FIFA statt . Im Folgenden wird die wirtschaftliche Entwicklung des Vereins im gleichen Zeitraum dargestellt. Es wird herausgearbeitet welche Faktoren Real Madrid zum wirtschaftlichen Aufstieg verholfen haben und inwiefern diese abhängig vom sportlichen Erfolg sind. Ziel dieser Arbeit ist es nicht zu erklären weshalb Real Madrid in den vergangenen Jahren, insbesondere international, erfolglos geblieben ist. Die Gründe hierfür sind wissenschaftlich kaum belegbar. Vielmehr wollen wir darstellen, wie es dem Klub gelungen ist, trotz des sportlichen Scheiterns, der umsatzstärkste Verein der Welt zu werden.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Die alternde Gesellschaft und ihre Bedeutung fü...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Die demographischen Herausforderungen zu Beginn des 21. Jahrhunderts prägen die Zukunft unserer Gesellschaft. Es vollziehen sich einschneidende Umschichtungen in der Altersstruktur, die damit einhergehende Veränderung führt langfristig zu einer alternden Gesellschaft. Diese Entwicklung hat ihre Ursache in einer ¿dreifachen Alterung der Gesellschaft¿: 1) wachsender prozentualer Anteil der älteren Bevölkerung, 2) Zunahme der Anzahl älterer Menschen und 3) die Zahl hochaltriger Menschen nimmt deutlich zu. Parallel zu dieser Entwicklung verliert auch die klassische Altersnorm der Inaktivität immer mehr an Relevanz. Das sportliche Engagement ist nicht länger eine Beschäftigungsform ausschließlich junger Menschen. Die Altersgruppe 50plus birgt aber nicht nur aufgrund ihres Bewusstseins des ¿Aktiven Alterns¿ ein bemerkenswertes Potential für die Fitnessbranche sondern auch aufgrund ihrer finanziellen Lage. Ältere Menschen hatten nie höhere Einkommen und mehr Vermögen als heute. Eine erkennbar abnehmende Sparquote älterer Haushalte und mit dem Alter steigende Konsumausgaben für Freizeit unterstreichen dies. Im Gegensatz zu dieser gesellschaftlichen Entwicklung steht die Tatsache, dass sich der überwiegende Teil der angebotenen Produkte und Dienstleistungen nach wie vor an eine junge Zielgruppe wendet. Für die Fitnessbranche bieten sich hier bislang noch größtenteils ungenutzte Wachstumschancen. Die Fitnessbranche ist bei steigendem Wettbewerbsdruck und zunehmend gesättigtem Markt zum Umdenken gezwungen. Als Vorbild für die deutschen Fitnessstudios gelten die USA, wo bereits 20 Prozent der Studiobesucher älter als 55 Jahre sind, im Vergleich dazu beträgt dieser Anteil in Deutschland knapp ein Prozent. In der aktuellen Branchenstudie der body LIFE macht eine Altersanalyse der Club-Mitglieder deutlich: Fitnessclubs gewinnen auch bei den sogenannten Best Agern und den Senioren immer mehr an Relevanz. Der Anteil der 31- bis 40-Jährigen reduzierte sich im Durchschnitt von 62 auf 49,7 Prozent zu Gunsten der 41- bis 50-Jährigen. Deren Anteil verdoppelte sich nahezu von 22,6 auf 39 Prozent. Und mit jedem Jahr werden die Club-Mitglieder älter ¿ und der Anteil der über 40-Jährigen steigt weiter. In absoluten Zahlen ist der Fitnesssport mit seinen rund sieben Millionen Mitgliedern die größte gelebte Sportart in Deutschland und liegt damit knapp vor Fußball. Der Wandel von der verrufenen ¿Muckibude¿ inklusive Medikamentenmissbrauch hin zu [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot